seminar-portal.ch – Seminare, Kurse, Weiterbildung – vergleichen und direkt buchen!

1e-Pläne: mehr Freiheit – weniger Umverteilung!

1e-Pläne: mehr Freiheit – weniger Umverteilung!
  • in Zürich (Start eines mehrtägigen Kurses)
CHF 700.00

Schreiben Sie die erste Seminarbewertung

Buchungsstatus: Plätze frei

1e-Vorsorgepläne beflügeln die Phantasie von Gutverdienern. Welche Vor- und Nachteile gibt es? Welche Voraussetzungen und offenen Fragen sind bei 1e-Lösungen zu beachten und wie werden sie in der Praxis gelöst?

Dafür brauchen wir diese Angaben

  • Die Funktion wird in der Regel für die Teilnehmerliste benötigt.
  • Die E-Mail-Adresse dient der Zustellung von Detailprogramm, Anfahrtsplan oder anderen wichtigen administrativen Informationen.

* Pflichtfeld(er)

Die wichtigsten Fakten zu 1e-Vorsorgeplänen werden kurz repetiert sowie Vorteile und Nachteile für Arbeitnehmer, Arbeitgeber und Produktanbieter herausgearbeitet. Dabei wird auch auf wichtige Fragen wie Voraussetzungen, Kosten, Selbständige, Steuerfolgen, Stolperfallen und Sinnhaftigkeit aus Kundenoptik eingegangen. Insbesondere bei Jobverlust, Frühpensionierung, Wegzug ins Ausland gilt es offene Punkte und latente Steuerfolgen zu beachten.

Anhand konkreter Produkte von Grossbanken wie auch unabhängigen Plattformen werden Einsatzmöglichkeiten evaluiert.

Können mittels 1e-Plänen unerwünschte Umverteilungseffekte vermindert oder eliminiert werden? Welche Fertigkeiten und Fähigkeiten benötigen 1e-Berater und wie lässt sich diese Dienstleistung vermarkten? Führt 1e zu einer «Entsolidarisierung» im BVG oder kann dadurch der Reformstau gelöst werden?

Am Ende dieses Seminars

  • haben Sie die gesetzlichen Grundlagen und 1e-Bestimmungen kennen gelernt
  • kennen Sie die Funktionsweise und die Einsatzmöglichkeiten von 1e-Plänen
  • haben Sie wichtige Spezialfälle kennen gelernt, die weitere Abklärungen nötig machen
  • können Sie die konkreten Produkte bezogen auf Praxisfälle vergleichen und bewerten
  • haben Sie die Einsatzmöglichkeiten und Konsequenzen, also Chancen & Risiken, verstanden
  • haben Sie die kürzestmögliche Qualifikation zum «1e-Berater» erlangt

1. Halbtag

  • Gesetzliche Grundlagen und Bestimmung, Voraussetzungen, Marktpotenzial
  • Vor- und Nachteile aus Kundensicht: Chancen, Risiken, Kosten, Steuerfolgen
  • Sind 1e-Pläne auch für Selbständigerwerbende sinnvoll?
  • Praxisfall als «Hausaufgabe»: Wie gross ist der «BVG-Gap» eines Gutverdieners und wie kann die drohende Umverteilung durch 1e-Pläne optimiert werden? 

2. Halbtag

  • Spezialfälle: Welche Problemstellungen und Konsequenzen gibt es bei Jobverlust, Wegzug, Frühpensionierung, Börsen-Crash, Scheidung / IV / Todesfall?
  • Vergleich verschiedener Anbieter (Grossbank, unabhängige Plattform etc.)
  • Wie ist der Beratungsaufwand zu bewerten, zu vergüten und zu strukturieren?

Das ist inbegriffen

Die Gebühren verstehen sich inklusive Unterlagen und Pausenerfrischungen.

Details

Details

Veranstalter IfFP Institut für Finanzausbildung
Zielgruppe Finanz- und Vorsorgeberater, Steuerberater, Treuhänder, Treuhandsachbearbeiterinnen
Typ Seminar 2 Halbtage
Anerkennung Treuhand|Suisse (1 Tag), Treuhand-Kammer (8h), SFPO 8 Credits, CICERO 8 Credits
Ort

Die Veranstaltung «1e-Pläne: mehr Freiheit – weniger Umverteilung!» findet in Zürich an folgender Adresse statt:

KV Zürich Business School, Bildungszentrum Sihlpost

Sihlpostgasse 2

8004 Zürich

Tags

Tags

Veranstaltungen zu folgenden Stichworten:

Benutzen Sie Leerzeichen, um Tags zu trennen. Benutzen Sie (') für Phrasen.

Referenten
  • Reto Spring
    Reto Spring
    Dipl. Finanzplanungsexperte NDS HF, CFP, Präsident Finanzplaner Verband Schweiz, Partner
    ACADEMIX Consult AG

    Reto Spring ist seit 2017 Partner der ACADEMIX Consult AG. Zuvor war er seit 2003 als Finanzplaner und Führungskraft bei einem grossen Finanzdienstleister tätig mit Fokus Pensionsplanung für Ärzte und Unternehmer. Er arbeitet als Partner im Beratungscenter in Zürich und verantwortet die Fachbereiche Vermögensanlage und Pensionsplanung. Reto Spring studierte BWL und Japanologie in Zürich und Tokio. Er steht ausserdem dem Finanzplaner Verband Schweiz als Präsident vor und publiziert in Fachmedien.

Seminarbewertung

Bewerten Sie das besuchte Seminar

Haben Sie an diesem Seminar in der Vergangenheit teilgenommen? Dann danken wir Ihnen für Ihre Bewertung des Seminars 1e-Pläne: mehr Freiheit – weniger Umverteilung!

Wie bewerten Sie – jetzt nach Ihrem Besuch – diese Seminarveranstaltung? *

 
1 1 Stern
2 2 star
3 3 star
4 4 star
5 5 star
Gesamteindruck
Qualität der Referate
Qualität der Seminarunterlagen
Qualität der Seminarlokalität
Newsletter