Bankprodukte im Visier des Fiskus

Bankprodukte im Visier des Fiskus

CHF 350.00

Einkommenssteuerliche Folgen von klassischen und neuen Anlageprodukten (Obligationen, Aktien, Derivate, Kryptowährungen) – Rückforderung von ausländischen Quellensteuern – Wertschriftenhandel und andere Quasi-Selbständigkeiten.

Als Privatanleger kann man sein Geld in verschiedenste Gefässe wie Aktien, Obligationen, derivative Finanzinstrumente und andere mehr investieren, wobei die Investitionen direkt oder indirekt erfolgen können. Es entstehen neue Investitionsformen und -gefässe. Überdies unterliegen die Erträge häufig Quellensteuern, was die Rendite schmälert. Dieses Seminar stellt die steuerlichen Implikationen der verschiedenen Anlagen und Investitionsgefässe wie auch die Möglichkeit der Rückforderung von ausländischen Steuern dar. Ferner werden auch neuere Entwicklungen im Zusammenhang mit Quasi-Selbständigkeiten, insbesondere dem Wertschriftenhandel, angesprochen.

Themen

  • Besteuerung von Obligationen aller Art und Aktien (Zinsen, Dividenden, KEP-Zahlungen)
  • Besteuerungsprinzipien bei derivativen Finanzinstrumenten
  • Erläutern von Kryptoinstrumenten – steuerliche Implikationen
  • Rückforderung von ausländischen Quellensteuern
  • Abgrenzungskriterien für das Vorliegen / Verneinen von Wertschriftenhandel; Besprechen aktueller Urteile

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat Teilnahmebestätigung
Typ Seminar ½ Tag
Veranstalter IfFP Institut für Finanzausbildung
Inbegriffen Dokumentation, Pausenverpflegung
Zielgruppe Bank-Fachangestellte, Finanz- und Vorsorgeberater, Steuerberater, Steuerfachleute, Treuhänder
Anerkennung Treuhand|Suisse (0.5 Tage), Treuhand-Kammer (4h), SFPO 4 Credits, CICERO 4 Credits
Ort

KV Zürich Business School, Bildungszentrum Sihlpost, Sihlpostgasse 2, 8004 Zürich

Tags
Seminarbewertung