MWST Tücken - was muss beim Jahresabschluss beachtet werden? (Halbtagesseminar)

MWST Tücken - was muss beim Jahresabschluss beachtet werden? (Halbtagesseminar)

CHF 370.00 zuzügl. MWST

Die publizierten Branchen-Infos und MWST-Infos zeigen nun die Praxisrichtung der ESTV zu den durch die Teilrevision des MWSTG in Kraft gesetzten Änderungen auf. Bei der Umsetzung und Steuerplanung ist eine frühzeitige Wissensaktualisierung eine besondere Herausforderung und dieses Seminar ist darauf fokussiert, Sie praxisorientiert und fundiert auf Tücken und Optimierungspotential hinzuweisen. Das Seminar richtet sich an Sachbearbeiter, MWST- Verantwortliche, Fachleute im Rechnungswesen sowie Unternehmer, welche Geschäftsfälle und die korrekte MWST-Erfassung beurteilen und richtig abrechnen müssen.

Das Halbtagesseminar beleuchtet die Änderungen in der Mehrwertsteuer im Gesamtzusammenhang der gesetzlichen Grundlagen, wobei an Praxisfällen deren konkreten Auswirkungen auf die Unternehmen erarbeitet werden. Die TeilnehmerInnen wissen, was Sie noch unbedingt für die Abrechnung des aktuellen Jahres beachten müssen und welche Planungen Sie für das nächste Jahr vornehmen sollten. Typische Fragen des Jahresabschlusses (Nutzungsänderungen, Vorsteuerkorrekturen, Finalisierung, straflose Selbstanzeige etc. können von den TeilnehmerInnen gelöst werden.

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat Teilnahmebestätigung
Typ Halbtagesseminar (08.30 - 12.00 Uhr)
Veranstalter STS Schweizerische Treuhänder Schule
Inbegriffen Dokumentation
Zielgruppe Finanzfachangestellte, Finanzleiter, Geschäftsführer, Revisoren, Steuerberater, Steuerfachleute, Treuhänder, Treuhandsachbearbeiterinnen, Wirtschaftsprüfer
Anerkennung Treuhand|Suisse (0.5 Tage), Treuhand-Kammer (4h)
Ort

STS Schweizerische Treuhänder Schule, Josefstrasse 53, 8005 Zürich

Tags
Seminarbewertung

Seminarbewertungen

Gesamteindruck
Qualität der Referate
Qualität der Seminarlokalität
Qualität der Seminarunterlagen
gut
Es wurden gute Beispiele gebracht, in einem rassigen Tempo.

Seminarbewertung von Hasler Sandra (Veröffentlicht am 30.05.2017)