Internationale Vertragsgestaltung

Internationale Vertragsgestaltung

CHF 890.00 zuzügl. MWST

Rechtssichere Verhandlungen und Verträge auf internationalem Parkett

In diesem Seminar zeigen Ihnen erfahrene Vertragsspezialisten, wie Sie im globalisierten Umfeld bestmöglich verhandeln und auf welche Besonderheiten Sie bei der Ausgestaltung von Verträgen achten müssen. Insbesondere lernen Sie die Regeln im Umgang mit Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), eignen sich das notwendige und praktische Know-how für Vertragsverhandlungen und Streitbeilegung an und lernen dieses Wissen im internationalen Kontext professionell einzusetzen.

Ihr Praxis-Nutzen

  • Sie verhandeln sicher und überzeugend auf nationalem und internationalem Terrain.
  • Sie kennen die internationalen Rechtsgrundlagen und Standards und erarbeiten «Best Practices» für die internationale Vertragsgestaltung.
  • Sie können Vertragsrisiken durch eine lückenlose Vertragsgestaltung vermeiden.
  • Sie kennen die Regeln der gerichtlichen und aussergerichtlichen Konfliktlösung sowie das Vorgehen bei Schiedsverfahren.

Inhalte des Seminars

  • Vertragsrisiken
    • Überblick über die wichtigsten Vertragsrisiken
    • Risikoplanung
    • Vorbereitungshandlungen
    • Vertragsmanagement
    • Tools und Textbausteine
  • Vertragsgestaltung (I)
    • Der Weg zum Vertragsabschluss: NDA, LOI, MOU
    • Internationales Vertragsrecht (Incoterms, UN-Kaufrecht)
    • Struktur eines internationalen Vertrags
    • Struktur und wesentliche Bestimmungen eines angloamerikanischen Vertrages
  • Vertragsgestaltung (II)
    • Vertragstypen und internationaler Rechtsverkehr:
      • Kauf-, Werk- und Dienstvertrag (insbesondere Abgrenzung)
      • Rahmen- und Zuliefervertrages;
      • Forschungs- und Entwicklungsverträge;
      • Handelsvertreter- und Vertriebsverträge
      • Auftragsdatenverarbeitungsvereinbarung (E-DSG, DSGVO)
    • Essenzielle Vertragsklauseln, Musterklauseln und Vergleiche
  • Krisen und Force Majeure – Tipps für KMU
    • Vertragliche Absicherungsmechanismen
      • Liefer- und Abnahmepflichten
      • Preise und Zahlung
      • Ausweichen auf andere Dienstleister
      • Hardship- und Force-Majeure-Klauseln
    • Vorgehen, wenn keine Absicherungsmechanismen bestehen
    • Rückgriff auf Einkauf- oder Verkaufskooperationen
  • Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)
    • Bedeutung und Ausgestaltung
    • Wie kann der Vertrag dennoch individuell verhandelt werden?
    • Einbezug in Verträge und internationale Komponente
    • Battle of the Forms und was passiert, wenn meine AGB nicht gelten?
    • Sonderregeln für Verbraucherverträge
    • Musterklauseln
  • Leistung und Leistungsstörungen
    • Liefer- und Abnahmepflichten
    • Bestimmung von Preis und Vergütung
    • Sachgewährleistung
    • Verzug
    • Schadenersatz
    • Haftungsbeschränkung und Freistellungen
  • Rechtsdurchsetzung und Schiedsverfahren
    • Anwendbares Recht in internationalen Vertragssachverhalten
    • Aussergerichtliche Streitbeilegung
      • Mediation
      • Schiedsverfahren
    • Gerichtsstand in internationalen Vertragssachverhalten
    • Vollstreckung von Urteilen und Schiedssprüchen im Ausland

Zielgruppe

Einkäufer, Anwälte, Juristen, Paralegals, Contract Manager und Führungskräfte, mit juristischer Grundausbildung.

Methoden

  • Fallbeispiele und Musterklauseln
  • Konkrete Lösungsansätze
  • Anwendungsfälle aus der Praxis
  • „Hand out Vertragsgestaltung“
  • Praxistipps

Im Seminarpreis inbegriffen

Der Seminarpreis versteht sich inklusive Mittagessen, Getränke, Pausenverpflegung, digitale Seminarunterlagen und Zertifikat.

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat Teilnahmebestätigung
Typ WEKA-Seminar 1 Tag, 09.00-16.30 Uhr (Welcome-Kaffee ab 8:30 Uhr)
Veranstalter WEKA Business Media AG
Inbegriffen Digitale Dokumentation, Mittagessen, Pausenverpflegung
Zielgruppe Juristen
Anerkennung Treuhand|Suisse (1 Tag), Treuhand-Kammer (8h)
Ort

Zentrum für Weiterbildung, Schaffhauserstrasse 228, 8057 Zürich

Tags