Teilrevision des MWStG (inkl. MWStV)

Teilrevision des MWStG (inkl. MWStV)

CHF 390.00 zuzügl. MWST

Das revidierte MWSTG inkl. Verordnung sollen ja bekanntlich am 1. Januar 2025 in Kraft treten. Während das Gesetz bereits steht, wird die Verordnung in Kürze publiziert. Wir nehmen dies zum Anlass, ein Halbtagesseminar über die Änderungen der Teilrevision anzubieten.

Im Rahmen unseres Seminars werden Sie insbesondere über die folgenden Themen informiert:

Ort der Leistung

Bei der Bestimmung von Art. 8 Abs. 2 MWSTG gibt es zwei Änderungen:

  • von Reisebüros weiterverkaufte Reiseleistungen (z.B. Flüge, Hotelarrangements) unterliegen neu dem Erbringerortsprinzip, sind jedoch neu von der MWST ausgenommen
  • für Bildungsleistungen ohne physisch anwesende Teilnehmer (z.B. Online-Kurse) gilt neu das Empfängerortsprinzip

Von der Steuer ausgenommene Leistungen

Im Bereich des Gesundheitswesens sind bei den Steuerausnahmen drei Neuerungen zu verzeichnen. Im Bereich der Erziehung und Bildung wurde der Begriff der Fortbildung mit dem Begriff der Weiterbildung ersetzt. Auch im Bereich der Kultur und bei den Gemeinwesen haben sich Änderungen ergeben.

Subventionen

Bezeichnet ein Gemeinwesen die von ihm ausgerichteten Mittel als Subvention, dann gelten diese als Subvention im Sinne von Art. 18 Abs. 2 Bst. a MWSTG. Damit sollen die endlosen Diskussionen, wann eine Subvention und wann ein Leistungsaustausch vorliegt, in Zukunft vermieden werden. Mit dieser Bestimmung kann aber das Entgelt für einen klaren Leistungsaustausch wie z.B. einen Fahrzeugkauf, nicht zur Subvention umqualifiziert werden. Ist die Qualifikation der Subvention nun wirklich einfacher?

Jährliche Abrechnung

Neu ist neben der vierteljährlichen, der halbjährlichen und der monatlichen Abrechnung auch die jährliche Abrechnung der MWST möglich. Doch was bedeutet dies für die steuerpflichtige Person und was sind mögliche Stolpersteine.

Weitere geplante Neuerungen in der MWSTV

Saldosteuersatz

  • Nicht anwendbar für Unternehmen mit Sitz im Ausland
  • Beim Wechsel in den SSS: Eigenverbrauch, beim Wechsel aus dem SSS: Einlageentsteuerung
  • Zwingender Wechsel zur effektiven Methode, wenn Grenzen in drei aufeinanderfolgenden Steuerperioden überschritten
  • Anzahl der anwendbaren SSS ist nicht beschränkt. Wesentlichkeitsgrenze von 10%, dass SSS bewilligt wird bleibt
  • Regelung für Mischbranchen fällt weg
  • Steueranrechnung für Exporte (Form. 1050), fiktiver Vorsteuerabzug (Form. 1055) sowie Margenbesteuerung (Form. 1056) fallen weg
  • Wechsel aus dem PSS und in den PSS jeweils nach einer Steuerperiode möglich 

Meldeverfahren

Bei Barzahlung von Beträgen über CHF 15’000 (exkl. MWST) zwischen Steuerpflichtigen ist das Meldeverfahren anzuwenden

Referenten und weitere Info

Bei unseren bewährten Seminaren steht der Praxisbezug im Vordergrund. Unsere äusserst erfahrenen Dozenten sind Praktiker und verfügen dank ihrer langjährigen Tätigkeit in der Mehrwertsteuerberatung und bei der Eidg. Steuerverwaltung über ein grosses Hintergrundwissen. Sie würden sich freuen, Sie an unseren Veranstaltungen begrüssen zu dürfen. Selbstverständlich wird Ihnen eine umfassende Kursdokumentation abgegeben, welche in der Seminargebühr enthalten ist.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten am Schluss des Kurses eine Teilnahmebestätigung.

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat
Teilnahmebestätigung
Typ
Von Graffenried MWST-Seminar
Veranstalter
Von Graffenried Treuhand
Inbegriffen
Dokumentation
Zielgruppe
Finanzfachangestellte, Finanzleiter, Revisoren, Steuerfachleute, Treuhänder, Unternehmer, Wirtschaftsprüfer
Anerkennung
Treuhand|Suisse (0.5 Tage), Treuhand-Kammer (4h)
Ort

Veranstaltungen in Zürich

SIB Schweizerisches Institut für Betriebsökonomie, Lagerstrasse 5, 8021 Zürich

Tags