seminar-portal.ch – Seminare, Kurse, Weiterbildung – vergleichen und direkt buchen!

Allgemeine Buchungsbedingungen

AGB für First-Kurse

  • Preise / Rabatte: Besucht ein Kunde innerhalb eines Kalenderjahres mehrere Veranstaltungen oder nehmen mehrere Vertreter einer bestehenden Organisationseinheit an derselben Veranstaltung teil, gewährt Cosmos/first.seminare einen Mengenrabatt von 10 %, sofern die entsprechende(n) Veranstaltung(en) rabattberechtigt ist (sind) und die Anmeldungen gleichzeitig (gesammelt) erfolgten. Skonti und andere auf der Rechnung nicht verzeichnete Nachlässe können hingegen nicht gewährt werden. Preisänderungen, Irrtum und abweichende Bestimmungen im Einzelfall bleiben vorbehalten. 
  • Abmeldungen: Bis 10 Tage vor Veranstaltungsbeginn wird bei Abmeldung eine Gebühr von 50 % des veranschlagten Preises geschuldet, danach beziehungsweise bei Fernbleiben ist 100 % der veranschlagten Gebühr geschuldet. Ein Ersatzteilnehmer wird ohne Kostenfolge akzeptiert. 
  • Verpasste Kurstage: Das Nachholen eines verpassten Kurstages ist eine freiwillige Serviceleistung von Cosmos/first.seminare, die dem Kunden wann immer möglich angeboten wird. Der Kunde hat jedoch kein vertragliches Recht, einen verpassten Kurstag in jedem Fall nachzuholen. 
  • Haftung / Gewährleistung: Cosmos/first.seminare und die eingesetzten Referenten können trotz sorgfältiger Prüfung / Vorbereitung der Unterlagen beziehungsweise Vorträgen keine Verantwortung für schädliche Folgen jeglicher Art übernehmen, die durch die Nutzung oder die Nicht-Nutzung der abgegebenen Informationen entstehen. Es wird keine Gewährleistung für die inhaltliche Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit übernommen. Die durch die Referenten kommunizierten Inhalte geben die Ansichten und Meinungen der jeweiligen Urheber wieder und müssen nicht notwendigerweise mit denjenigen von Cosmos/first.seminare übereinstimmen.

AGB für Seminare der Praxis-Brücke Seminare AG

  • Anmeldung: 14 Tage vor Seminarbeginn entscheidet die Praxis-Brücke, ob für ein Seminar genügend Anmeldungen vorhanden sind. Anmeldungen können aber bis 2 Tage vor Seminarbeginn entgegen genommen werden. Über die Teilnahme entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen. Der Lehrgang wird nur bei genügender Beteiligung durchgeführt. Die Leitung behält sich Änderungen hinsichtlich Unterrichtsort, Unterrichtstag, Unterrichtszeiten sowie den Kosten vor.
  • Abmeldung/Fernbleiben: Für Abmeldungen, welche vor Lehrgangsbeginn schriftlich bei uns eintreffen gelten folgende Unkostenbeiträge:
    • bis 14 Tage vor Seminarbeginn: Fr. 50.00
    • bis 7 Tage vor Seminarbeginn: 50% der Seminarkosten
    • bis 2 Tage vor Seminarbginn: 75% der Lehrgangskosten
    • Abmeldungen oder Fernbleiben bei und nach Beginn des Lehrgangs haben den Verfall der gesamten Seminarkosten zur Folge.
  • Zertifikat: Wer mindestens 80% der Lektionen besuchte, erhält eine von der Praxis-Brücke AG eine ausgestellte Bestätigung in Form eines Zertifikates.
  • Versicherung: Weiterbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer sind von Seiten der Praxis-Brücke AG nicht gegen Unfälle versichert.

AGB für Seminare der PricewaterhouseCoopers AG

  • Anmeldung: Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eintreffens berücksichtigt. Sie erhalten eine Anmeldebestätigung von PwC bis spätestens eine Woche vor der Veranstaltung.
  • Annulation/NIchterscheinen: Bei einer Abmeldung bis zu 15 Arbeitstage vor der Veranstaltung erhalten Sie die Teilnahmegebühr vollumfänglich zurückerstattet. Bei Abmeldung bis 5 volle Arbeitstage vor der Veranstaltung stellt PwC 50% der Gebühr in Rechnung. Bei späterer Abmeldung wird der volle Betrag verrechnet.
  • Ersatzteilnehmer: Die Meldung von Ersatzteilnehmern ist jederzeit möglich.

AGB für Seminare und Kurse von SGO Business School AG

  • Leistungen: SGO behält sich vor, im Einzelfall Inhalte und Zeitanteile aus didaktischen und lehrmethodischen Gründen zu modifizieren, wenn dadurch das Seminarziel besser erreicht werden kann.
  • Seminarunterlagen: Die Rechte an den Seminarunterlagen (Manuskripte, Übungen und Fallstudien) liegen ausschliesslich bei SGO. Jede weitere Verwendung bedarf der schriftlichen Zustimmung von SGO.
  • Anmeldung: Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Einganges berücksichtigt.
  • Rücktritt: Die Abmeldung muss schriftlich erfolgen. Ein Rücktritt des Kunden ist ohne Kostenfolge, wenn dieser bis 6 Wochen vor Seminarbeginn erfolgt. Erfolgt der Rücktritt später als 6 Wochen vor Seminarbeginn, hat dies folgende Annulationsgebühren zur Folge (in Prozenten der Seminargebühren):
    • Bis zu 4 Wochen vor Seminarbeginn: 20%
    • Bis zu 2 Wochen vor Seminarbeginn: 30%
    • Weniger als 2 Wochen vor Seminarbeginn: 100%
    Diese Annullationsgebühr entfällt, wenn ein Ersatzteilnehmer benannt wird.
  • Nichterfüllung: Kann SGO aufgrund höherer Gewalt oder aus Gründen, die SGO nicht selbst zu vertreten hat, die zugesagte Leistung zu dem vereinbarten Termin nicht erbringen, ist SGO verpflichtet, dem Kunden einen Ausweichtermin anzubieten. Kommt keine Einigung auf einen Ausweichtermin zustande, ist der Kunde frei, vom Vertrag zurückzutreten. SGO hat in diesem Fall keine Ansprüche auf Stornierungsgebühren.
  • Ausweis: Teilnehmende, welche das jeweilige Seminar vollständig besucht haben (min. 80%), erhalten einen SGO-Seminarausweis.
  • Zahlungsbedingungen: Die Seminare sind im Voraus zahlbar. Auf Anfrage können aber auch individuelle Zahlungsmodalitäten vereinbart werden. Preisänderungen vorbehalten.

AGB für Seminare und Tagungen von STS Schweizerische Treuhänder Schule

  • Bestellungen und Anmeldungen gelten als definitiv.
  • Annulierung/Verschiebung: Die STS Schweizerische Treuhänder Schule AG behält sich ausdrücklich das Recht vor, wegen Unterbeteiligung oder anderer Umstände, die eine Durchführung des Angebots aus Sicht der STS unzumutbar machen, das Angebot zu verschieben oder abzusagen. In diesem Fall werden bereits erbrachte Zahlungen vollumfänglich zurückerstattet. Weitergehende Eratzforderungen sind ausgeschlossen. Verschiebungen von Lektionen müssen in Kauf genommen werden.
  • Finanzielle Bestimmungen: Rechnungen werden vor Beginn des Kurse/Lehrgangs ausgestellt. Die fristgereichte Bezahlung ist Voraussetzung für die Teilnahme. Sollte die Zahlung nicht vor Beginn des Kurses/Lehrgangs eingetroffen sein, behält sich die STS vor, den Kurs-/Lehrgangsplatz weiter zu vergeben. Nicht inbegriffen sind externe Prüfungsgebühren (MWST je nach Ausschreibung). Ratenzahlungen sind nur nach ausdrücklicher schriftlicher Absprache möglich. Für die Bearbeitung wird eine Gebühr von CHF 100.00 erhoben. Bei Abwesenheit vom Unterricht infolge Militärdienst, Krankheit, Ferien oder beruflicher Belastung usw. besteht kein Anspruch auf Reduktion des Studiengeldes. Ab der zweiten Mahnung erhebt die STS eine Mahngebühr von CHF 50.00, ab der dritten Mahnung eine Gebühr von CHF 100.00.
  • Rücktritt vor Veranstaltungsbeginn: Bei Abmeldung nach Erhalt der Teilnahmebestätigung sind 50%, bei Abmeldung weniger als zehn Tage vor dem Anlass oder bei Fernbleiben sind 100% der Gebühren geschuldet. 
  • Versicherung: Die Versicherung Unfall- oder Haftpflichtversicherung ist Sache der Teilnehmenden. Die STS übernimmt keine Haftung
  • Zertifikatsprüfungen: Für die Zertifikatsprüfungen gelten die jeweiligen Reglemente.
  • Datenschutz: Der Vertragsnehmer anerkennt ausdrücklich, dass seine Studierendeninformationen (Name, Adresse etc.) für interne Zwecke gespeichert und verwendet werden dürfen.
  • Urheberrecht: Das Unterrichtsmaterial ist urheberrechtlich geschützt. Das Kopieren sowie die Weiterverwendung ausserhalb des schulischen Bereichs der STS sind ohne schriftliche Genehmigung der STS untersagt.
  • Schlussbestimmungen: Die STS Schweizerische Treuhänder Schule behält sich vor, Änderungen im Programm und in der Organisation im Sinne von Verbesserungen vorzunehmen.
  • Gerichtsstand/anwendbares Recht: Für Streitigkeiten aus diesem Vertrag sind die Gerichte in Zürich zuständig. Es gilt schweizerisches Recht.

AGB für Seminare und Tagungen von Von Graffenried AG Treuhand

  • Bestellungen und Anmeldungen gelten als definitiv. Die Teilnehmerzahl der Veranstaltungen ist begrenzt.
  • Im Falle einer Verhinderung sind Ersatzpersonen erwünscht.
  • Bei Abmeldungen bis 10 Tage vor dem Anlass wird bei Eintagesseminaren eine Bearbeitungsgebühr von CHF 100.00, bei mehrtägigen Kursen eine solche von CHF 250 erhoben, bei späteren Abmeldungen oder Fernbleiben wird die gesamte Kursgebühr fällig.
  • Die Preise in der Ausschreibung gelten zuzüglich MWST.

AGB für Seminare von IfFP Institut für Finanzplanung

  • Annulation/Ferbleiben: Bei Annulation weniger als 14 Tage vor Beginn der Veranstaltung oder Fernbleiben verfällt die Seminargebühr
  • Ersatzteilnehmer: Das Stellen von Ersatzteilnehmern ist ohne Gebühr möglich

AGB für WEKA-Kongresse

  • Anmeldefristen/Teilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl pro Seminartag ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Anmeldungen werden mindestens bis 7 Tage vor der Durchführung der jeweiligen Seminarveranstaltung entgegengenommen.
  • Abmeldung/Fernbleiben: Die Stornierung (nur schriftlich) ist bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn kostenlos möglich, danach wird die Hälfte des Teilnahmebetrags erhoben. Bei Nichterscheinen oder Stornierung am Veranstaltungstag wird der gesamte Teilnahmebetrag fällig.
  • Ersatzteilnehmer: Ersatzteilnehmer werden ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.
  • Preis: Im Kongresspreis inbegriffen sind die Kongressunterlagen, der Stehlunch, Getränke und Pausenverpflegung sowie ein Zertifikat. Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel direkt nach Anmeldung und die Rechnung ist sofort zur Zahlung fällig. Die Veranstaltungen sind grundsätzlich mehrwertsteuerpflichtig.
  • Rabatte: Rabatte werden nur im Rahmen der einmaligen Anmeldung gewährt. Es besteht kein Rabattanspruch bei späterer Buchung weiterer Teilnahmen. Rabatte sind - wo nicht anders erwähnt - nicht kombinierbar.
  • Programmänderung und Absage: Der Veranstalter ist zu Programmänderungen aus dringendem Anlass berechtigt und kann Veranstaltungen ohne Angabe von Gründen absagen oder verschieben.

AGB für WEKA-Seminare

  • Anmeldefristen/Teilnehmerzahl: Die Teilnehmerzahl pro Seminartag ist begrenzt. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. 
  • Abmeldung/Fernbleiben: Abmeldungen sind bis 30 Tage vor dem jeweiligen Seminartermin ohne Kostenfolgen möglich. Bei Abmeldungen bis 14 Tage vor dem Seminar wird eine Bearbeitungspauschale von 50% der Teilnahmegebühr fällig. Bei späterer Abmeldung oder Fernbleiben ist – unabhängig vom Verhinderungsgrund – die ganze Teilnahmegebühr geschuldet. In diesem Fall wird der Teilnehmerin/dem Teilnehmer die Seminardokumentation per Post zugestellt.
  • Umbuchung: Umbuchungen sind bis 30 Tage vor dem jeweiligen Seminartermin ohne Kostenfolgen möglich. Bei kurzfristigen Umbuchungen ab 30 Tagen vor Seminarbeginn wird eine Bearbeitungspauschale von 50% der Teilnahmegebühr fällig.
  • Ersatzteilnehmer: Ersatzteilnehmer werden ohne zusätzliche Kosten akzeptiert.
  • Preis: Im Seminarpreis inbegriffen sind die Seminarunterlagen, Getränke, Mittagessen (nur bei ganztägigen Seminaren), Pausenverpflegung sowie ein Zertifikat. Die Rechnungsstellung erfolgt in der Regel direkt nach Anmeldung und die Rechnung ist sofort zur Zahlung fällig. Die Veranstaltungen sind grundsätzlich mehrwertsteuerpflichtig.
  • Rabatte: Rabatte werden nur im Rahmen der einmaligen Anmeldung gewährt. Es besteht kein Rabattanspruch bei späterer Buchung weiterer Teilnahmen. Rabatte sind - wo nicht anders erwähnt - nicht kombinierbar.
  • Programmänderung und Absage: Der Veranstalter ist zu Programmänderungen aus dringendem Anlass berechtigt und kann Veranstaltungen ohne Angabe von Gründen absagen oder verschieben.

Akkreditierung/Anrechenbarkeit von Weiterbildung bei Verbänden

Die Akkreditierungsinformationen wurden mit gebührender Sorgfalt entsprechend der Richtlinien der Verbände geprüft, jedoch sind einzig die entsprechenden Verbände für die Zulassung von Veranstaltungen im Rahmen der Weiterbildungsrichtlinien befugt. Der Betreiber kann für die Nichtanerkennung von als anrechenbar gekennzeichneten Veranstaltung durch entsprechende Verbände nicht haftbar gemacht werden.

Gewährleistung und Haftung

Bei www.seminar-portal.ch handelt es sich um ein Angebot von www.online-verkaufen.ch, Peter Bättig, Rautihalde 29, 8048 Zürich.

Die Haftung des Betreibers dieser Plattform wird so weit als gesetzlich zulässig wegbedungen. Insbesondere haftet der Betreiber nicht für fehlerhafte Preis-, Belegungs-, Rabatt- oder Akkreditierungsinformationen. Im Falle von Ansprüchen unabhängig von ihrem Rechtsgrund haftet der Betreiber in jedem Fall nur für Schäden, die durch diesen selbst grobfahrlässig oder vorsätzlich verursacht worden sind und die im Verantwortungsbereich des Anbieters liegen. Die Haftung für indirekte und Folgeschäden ist - soweit gesetzlich zulässig - ausgeschlossen. Der Betreiber übernimmt keine Verantwortung für Fehler, die nicht im Verantwortungsbereich des Betreibers von www.seminar-portal.ch resp. Peter Bättig liegen, sondern im Verantwortungsbereich von Telekommunikationsdienstleistern, dem Hosting Provider, dem jeweiligen Seminaranbieter oder dessen Referenten usw.

Änderung dieser AGB

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können jederzeit geändert werden. Über materiell wesentliche Änderungen der AGB werden nur Kunden, die auf Grund der Änderung unmittelbar betroffen sind, in geeigneter Form informiert.

Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Auf Vertragsverhältnisse ist, soweit die Bestimmungen zu den einzelnen Veranstaltern nichts anderes vorsehen, ausschliesslich schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Zürich.