Regina Arquint

Regina Arquint

lic.iur. HSG, RA, CIPP/E, Partner
BÜHLMANN KOENIG & PARTNER in Zürich

Lic.iur. HSG, RA, CIPP/E, schloss ihr Studium der Rechtswissenschaften an der Universität St. Gallen im Jahr 2002 ab. Nach absolviertem Gerichts- und Anwaltspraktikum erwarb Regina Arquint das Anwaltspatent im Jahr 2005. Anschliessend arbeitete sie in einer renommierten Wirtschaftskanzlei in Zürich. In den Jahren 2008 – 2017 war sie in leitender Stelle in einem internationalen Konzern der Luxus- und Modeschmuckbranche tätig. Heute ist sie Partnerin bei der Anwaltskanzlei BÜHLMANN KOENIG & PARTNER in Zürich. Regina Arquint ist Mitglied des Zürcherischen und des Schweizerischen Anwaltsverbandes. Sie hat das Zertifikat als International Privacy Professional (CIPP/E) erlangt und ist Mitglied der Internationalen Vereinigung für Datenschutz (IAPP).

Regina Arquint wirkt bei den folgenden Seminaren und Veranstaltungen mit

4 Veranstaltungen

Zertifikatslehrgang Datenschutz-Experte/in WEKA/SIB

Nächste Termine:
  • in Zürich
  • in Zürich
  • in Zürich
CHF 3'950.00 zuzügl. MWST

Das revidierte Datenschutzgesetz (DSG) und die Datenschutz-Grundverordnung DSGVO (GDPR) setzen für Schweizer Unternehmen hohe Massstäbe. Nicht-Einhalten der Datenschutz-Anforderungen kann für ein Unternehmen gravierende Folgen haben. In diesem Lehrgang erlernen Sie das nötige Know-how, um die Planung und Umsetzung der Datenschutz-Anforderungen im Unternehmen erfolgreich zu steuern und nicht zuletzt Reputationsschäden und hohe Bussen zu vermeiden. Den 5-tägigen intensiv-Lehrgang schliessen Sie mit einem Zertifikat WEKA/SIB ab.

Auskunfts- und Löschungsbegehren sowie Datenschutzverletzung korrekt abwickeln

Nächste Termine:
  • in Zürich
  • in Zürich
CHF 890.00 zuzügl. MWST

Das erste Auskunfts- oder Löschungsbegehren kommt bestimmt - so gehen sie professionell und sicher vor

Auskunfts- und Löschungsbegehren sowie Datenschutzverletzungen können jedes Unternehmen treffen - und werden es in Zukuft wohl auch.

Solche Auskunfts- und Löschungsbegehren müssen sorgfältig bearbeitet und beantwortet werden, ansonsten besteht die Gefahr einer möglichen Datenschutzverletzung. Diese erfordert wiederum ein schnelles und sorgfältiges Handeln und eine Analyse der Sach- und Rechtslage.

In diesem Seminar lernen Sie anhand von Praxis-Fällen, wie Sie auch für Ihr KMU ein erfolgreiches Auskunfts- und Datenlöschungs-Management implementieren. Zudem erfahren Sie, welche Prüfungsschritte das Bearbeitungs-Team bei möglichen Datenschutzverletzungen bewältigen muss, welches Handeln innert welcher Fristen notwendig ist, welche Stellen im Unternehmen involviert werden müssen, was die Rolle der Geschäftsleitung in einer solchen Phase ist und wie Sie intern und extern die richtige Kommunikationsstrategie wählen.

Datenschutz erfolgreich umsetzen – Spezialthemen

Nächste Termine:
  • in Zürich
  • in Zürich
CHF 890.00 zuzügl. MWST

Die jüngsten Entwicklungen zu Datenübermittlungen ins Ausland und die Anwendung von KI verlangen konkrete Risikobeurteilungen und erhöhte Sorgfalt- und Dokumentationspflichten. Was muss ein Unternehmen tun, um diesen Pflichten gerecht zu werden, um nicht zuletzt auch um Reputationsschäden und Bussen zu vermeiden?

Datenschutzanfroderungen im Unternehmen korrekt umsetzen

In diesem Seminar lernen Sie anhand konkreter Anwendungsfälle die möglichen Garantien und die in der Praxis relevantesten Vertragsmodule für Datenübermittlungen in unsichere Staaten kennen. Sie erfahren, wie diese angewendet werden und welche Kriterien bei einer Risikobewertung (Transfer-Impact-Assessment) zu berücksichtigen sind und ihre Abgrenzung zur Risikoanalyse bei einer Datenschutz-Folgenabschätzung. Zudem lernen Sie anhand konkreter Anwendungsfälle den rechtssicheren Umgang mit KI. Sie erfahren, welche Grundsätze eingehalten werden müssen, was Ihre Pflichten als Unternehmung sind und was die Schnittstellen zum Datenschutzrecht sind.

Datenschutz erfolgreich umsetzen

Nächste Termine:
  • in Zürich
  • in Zürich
CHF 890.00 zuzügl. MWST

Schritt-für-Schritt Anleitung für die Umsetzung der Datenschutz-Mindestanforderungen

Die neuen Anforderungen des revidierten Datenschutzgesetzes und der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) verlangen eine Umstellung der Datenverarbeitungen, nicht zuletzt auch um Reputationsschäden und hohe Bussen zu vermeiden.

In diesem Workshop lernen Sie anhand konkreter Praxisbeispiele, wie Sie die neuen Anforderungen in Ihrem Unternehmen konkret und pragmatisch umsetzen. Sie fokussieren dabei auf die vier wichtigsten Dokumente (Datenverarbeitungsverzeichnis, Datenschutzerklärung, Allgemeine interne Datenschutz-Richtlinie für die Mitarbeiter, Auftragsdatenverarbeitungsvertrag), die gemäss dem revidierten Datenschutzgesetz und der DSGVO in jedem Unternehmen zwingend vorhanden sein müssen und erhalten nebst dem notwendigen Know-how auch gleich die entsprechenden Mustervorlagen für die konkrete Umsetzung.

4 Veranstaltungen