Lean Produktmanagement (2 Tage)

Lean Produktmanagement (2 Tage)

CHF 1'400.00

Produktmanager werden automatisch zu Prozessverantwortlichen, wenn es um ihre Produktpalette und deren Gestaltung, Positionierung, Steuerung und Pflege geht. Diese Produktmanagement-Prozesse gilt es zu identifizieren und zu visualisieren, damit Optimierungmöglichkeiten entlang der Wertschöpfungskette erkannt und realisiert werden können. Hier setzt dieses Seminar zum Produktmanagement-Prozess an.

Ziele des Seminars Produktmanagement-Prozesse

An diesem Seminar lernen Sie, bezüglich Ihrer Tätigkeit eine prozessorientierte Perspektive einzunehmen und in Produktmanagement-Prozessen zu denken und zu handeln.

Nach diesem Seminar sind Sie sind in der Lage, Produktmanagement-Prozesse zu erheben und zu dokumentieren und eine Prozesslandkarte für Ihr Produktmanagement zu erstellen. Sie können daraufhin Prozessziele beurteilen und auf den Produktlebenszyklus abstimmen. Sie lernen zudem an diesem Seminar, wie Produktmanagement-Prozesse erfolgreich etabliert und kontinuierlich verbessert werden können und wie Sie Ihren Produktmanager-Alltag effizient und effektiv gestalten. Dies dank der Beherrschung der Methoden und Techniken der Prozessoptimierung.

Inhalte dieses Seminars

Produktmanagement-Prozesse im Gesamtzusammenhang

  • Zwecksetzung und Nutzen prozessorientierter Organisationsgestaltung
  • Gestaltungsbereiche und Prinzipien im Produktmanagement: Strategie - Prozesse - Produkt-Struktur-IT-Architektur
  • Produktmanagement als systematische Kombination von Input-/Outputbeziehungen
  • Lebenszyklusmanagement

Produktmanagement-Prozesse identifizieren

  • Hauptprozesse identifizieren und gliedern, Prozesserhebungsworkshop
  • Prozessebenen und Teilprozesse darstellen
  • Führungs-, Ausführungs- und Unterstützungsprozesse
  • Routine- und Ad hoc-Prozesse differenzieren
  • Prozesslandkarten /-skizzen erstellen und visualisieren

Produktmanagement-Prozesse analysieren

  • Ziele und Restriktionen im Produktmanagement
  • Effizienz- und Effektivitätskriterien im Produktmanagement: Time-to-Market und Fit-to-Market
  • Bewertungsmassstäbe: Zeit, Kosten, Prozess-/Produktqualität, Innovationsfähigkeit, Kundenzufriedenheit
  • Prozessverlaufs- und Schnittstellenanalyse
  • Stärken-Schwächenanalyse, Prozessbenchmarking
  • Identifikation wertschöpfender und nicht wertschöpfender Aktivitäten
  • Systematische Problemanalyse und Ursachenforschung

Produktmanagement-Prozesse optimieren

  • Beeinflussungsmöglichkeiten / Beeinflussungsknoten
  • Prozessorientierte Aufbauorganisation
  • IT-Enabler, Produktmanagementsysteme
  • Prozessnetzwerke / Wertschöpfungsnetzwerke (Upstreaming, Einbindung der Zuliefererkette)
  • Inhouse Partnerschaft, Kooperation, In-/Outsourcing
  • Einführung von Service Level Agreements (SLA)

Lean Produktmanagement: Produktmanagement- Prozesse implementieren und kontinuierlich verbessern

  • Koordination der Prozessimplementierung
  • Zielvorgabe und -erreichung messen / kommunizieren
  • Verhaltensprinzipien des Lean Produktmanagement: Produktmanager als Prozessverantwortliche

Zielgruppe

Dieses Seminar eignet sich insbesondere für Angehende und praktisch tätige Produktmanager und Marketingverantwortliche. Formelle Voraussetzungen gibt es aber keine.

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat Teilnahmebestätigung
Typ Seminar 2 Tage
Veranstalter SGO Business School
Inbegriffen Dokumentation
Zielgruppe Produktmanager
Ort

Veranstaltungen in Glattbrugg

SGO Business School, Flughofstrasse 50, 8152 Glattbrugg

Der genaue Veranstaltungsort für Veranstaltungen in Olten wird später bekanntgegeben.

Tags