Prozessmanagement SGO (11 Tage)

Prozessmanagement SGO (11 Tage)

CHF 6'500.00

Wollen Sie sich ein komplettes Verständnis von Prozessmanagement aneignen? Dann ist dieser modulare Kurs genau das richtige für Sie.

Alle Facetten der strategischen Prozessorganisation werden im Rahmen dieser Weiterbildung in einer Tiefe behandelt, die Ihnen den Top-Down-Einstieg in Prozessmodelle in Ihrer Praxis erlaubt. Dazu erlernen Sie im Rahmen der Prozessmangement-Weiterbildung die wesentlichen Ansätze zur optimalen Gestaltung vo Prozessen und erhalten viele verschiedene, erprobte Methoden, Techniken und Prozesswerkzeuge in die Hand, um Prozesse kontinuierlich zu steuern und zu optimieren. So wird professionelles Prozessmanagement auch in Ihrem Unternehmen möglich.

Dieser Lehrgang «Prozessmanagement SGO» besteht aus 4 Modulen und führt zu dem Abschluss Prozessmanagement SGO. In dieser Seminarform lernen Sie über einen längeren Zeitraum hinweg in einer gleichbleibenden Gruppe. So können die Lernsituationen aufeinander aufbauend und vernetzt gestaltet werden. Der Lehrgang entspricht in seiner inneren Logik dem ganzheitlichen Ansatz im Prozessmanagement.

Übersicht über die einzelnen Module des Lehrgangs «Prozessmanagement SGO»

Modul 1: Praxis der Prozessverbesserung (3 Tage)

Sie lernen die Bedeutung leistungsfähiger Prozesse kennen und das Zusammenwirken von Prozess- und Aufbauorganisation verstehen. Sie können das methodische Vorgehen bei der Analyse und Gestaltung von Prozessen anwenden. Sie können die Schwachstellen in der Prozessorganisation und deren Ursachen ermitteln und sind in der Lage, Prozesse zu optimieren und einzuführen.

Inhalte

  • Grundlagen Prozessgestaltung
  • Prozesserhebung/Prozessmodellierung
  • Prozessanalyse
  • Prozessanforderungsermittlung
  • Prozessdesign
  • Prozessbewertung
  • Prozesseinführung / Prozessrealisierung

Modul 2: Strategisches Prozessmanagement (3 Tage)

Sie lernen die Ausgangslage im Unternehmen zu analysieren und können Geschäftsprozesse identifizieren und definieren. Sie kennen verschiedene Möglichkeiten, Prozesslandkarten zu entwickeln und Geschäftsprozesse zu priorisieren. Sie können auf Basis eines selbstentwickelten Geschäftsprozessmodells Kernprozesse ermitteln und ein prozessorientiertes Unternehmen aufbauen. Sie sammeln erste Erfahrungen, einen Geschäftsprozess konzeptionell zu optimieren.

Online-Teil

Inhalte

  • Grundlagen Prozessmanagement
  • Strategieentwicklung
     

Einführung Prozesslandkarte

Inhalte

  • Unternehmens-Prozessmodell
  • Prozesscheck
  • Prozessvision
  • Prozesspriorisierung

Modul 3: Kontinuierlicher Verbesserungsprozess KVP (3 Tage)

Sie erkennen, welche Kennzahlen für den Prozess wichtig und aussagekräftig sind. Sie lernen die Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen aktuellen prozessorientierten Kennzahlenansätzen kennen und verstehen den Ansatz des Process Performance Management als dauerhafte Möglichkeit, Prozessschwächen mittels Vergleich von SOLL- und IST-Kennzahlen zu erkennen und zu beseitigen. Zudem können Sie die möglichen aufbauorganisatorischen Konsequenzen einer kontinuierlichen Prozesssteuerung abschätzen.

Inhalte

  • Grundlagen der kontinuierlichen Prozessoptimierung
  • Prozesskennzahlen
  • Prozessleistungsmessung
  • Prozessleistungsdiagnose und -steuerung
  • Organisation Prozessmanagement
  • Prozesscockpit
  • Prozessmanagement - Entwicklung

Modul 4: Praxistransfer und Abschluss

Im Abschlussmodul stellen Sie Ihre Leistungen mit einer Projektpräsentation unter Beweis.

Nachgegangen wird den Fragen

  • wie prozessorientierte Konzepte im Zusammenhang stehen
  • welche Vorgehensweisen, Methoden und Techniken die Ansätze kennzeichnen
  • welche IT-Systeme die Prozessmanagement-Konzepte unterstützen
  • welche neuen Rollen, Organisationseinheiten und Qualifikationen mit diesen Instrumenten erforderlich werden.
     

Das "Praxishandbuch Prozessmanagement" von Dr. Guido Fischermanns behandelt diese Themen mit konkreten Leitfäden, exakten Technikerläuterungen und zahlreichen Anwendungstipps. Das Werk folgt einem didaktisch gelungenen, vollständigen und konsistenten "roten Faden". Alle Methoden und Techniken werden an einem durchgehenden Fallbeispiel erklärt. Das Buch liefert Ihnen somit umfangreiches Material für Ihre praktische Arbeit.

Leistungsnachweis

Der Lehrgang wird mit einer Projektpräsentation abgeschlossen. 

Abschluss

Zertifikat Prozessmanagement SGO

Anforderungen

Es gibt keine formalen Zulassungsbedingungen. Erste Praxiserfahrung im Bereich Prozessmanagement sind von Vorteil. Diese Qualifizierung richtet sich an Spezialisten wie Prozessmanager, BPM-Experten, Prozessorganisatoren, (Inhouse) Consultants, Projektleiter ebenso wie an Führungskräfte und Mitarbeiter, die die Verantwortung dafür tragen, Prozesse zu gestalten und zu managen.

Details

Details

Bestätigung/Zertifikat Zertifikat
Typ Seminar 11 Tage
Veranstalter SGO Business School
Inbegriffen Dokumentation
Zielgruppe Abteilungsleiter, Business Analysten, Controller, Führungspersonen in der öffentlichen Verwaltung, Geschäftsführer, Personen mit Führungsaufgaben, Produktmanager, Projektmanager, Prozessmanager, Unternehmensberater, Unternehmer
Ort

SGO Business School, Flughofstrasse 50, 8152 Glattbrugg

Tags
Seminarbewertung